Pricetag für Verkaufspreis eBook bei tolino media

eBook-Pricing – den richtigen Verkaufspreis wählen

Dein eBook ist geschrieben, das Cover erstellt und jetzt bist du dabei, es bei einem Distributor einzustellen, um es in den Handel zu bringen. Aber welchen Verkaufspreis sollst du bloß wählen? Wir haben dir zusammengestellt, welche Punkte du beim ebook-Pricing beachten solltest.


Vorneweg: Die Wahl des Verkaufspreises (VK) liegt ganz bei dir. Nicht immer kannst oder willst du einen bestimmten Preis wählen, und das ist auch in Ordnung so. Manchmal stellst du auch erst im Laufe der Zeit fest, dass du den VK höher oder niedriger hättest setzen sollen. Das kannst du dann nachträglich immer noch ändern.

 

Preisstrategie aka „Price“

Price, also die Preispolitik, ist eines der vier Ps des Marketingmixes und beinhaltet alle Überlegungen hinsichtlich der Preisgestaltung eines Produktes. Die anderes Ps – Promotion, Place und Product – können deine Preisstrategie beeinflussen, wie du weiter unten sehen wirst.

Welche Preisstrategie willst du also fahren? Ein niedriger Preis, um die Konkurrenz zu unterbieten und möglichst viele Leser*innen zu erreichen? Ein hoher Preis, um dich von anderen abzuheben? Oder ein eher durchschnittlicher Preis? Mache dir auch auch Überlegungen zu deinen eignen Erwartungen und Zielen: Soll dein Buch seine Kosten wieder einspielen? Dann kalkuliere, wie viele Bücher du zu welchem Preis zu verkaufen musst, um den ROI, den Return on Investment, zu erreichen.

 

Honoraranteil

Ein Auswahlfaktor kann das Honorarmodell deines Distributors sein. Bei tolino media erhältst du z.B. ab dem 01.07.2023 für eBooks mit einem Verkaufspreis ab 3,99 € und unter 24,99€ für Verkäufe in den tolino-Shops 87% vom Nettoerlös. Darüber und darunter sind es 67%. Solche Honorarschwellen haben viele Distributoren.

 

Distributionsstrategie aka „Place“

„Place“ ist eines der vier Ps des Marketingmixes und umfasst die Frage, wo du dein eBook vertreiben willst. Denn auch das hat Einfluss darauf, welches Verkaufspreis du wählen solltest. Eine Teilnahme an unserem eBook-Abo tolino select erfordert z.B. einen Mindestverkaufspreis von 3,99€. Bei der Onleihe sind Lizenzpreise bis 9,99€ besonders attraktiv für die Büchereien und Bibliotheken.

Darüber hinaus funktionieren in verschiedenen Shops verschiedene Preise besser. Liegt dein Fokus auf den Shops der tolino-Allianz, ist ein höherer VK gut, da dieser (neben zahlreichen anderen Faktoren) mit in den Ranking-Algorithmus hineinspielt. Liegt dein Fokus auf Amazon, befördert Dich ggf. eher eine Niedrigpreisstrategie auf die oberen Plätze.

Beachte auch, dass einige Shops bestimmte Preise nicht akzeptieren, so listet Amazon keine eBooks unter 0,99€.

 

Das Buch selbst aka „Product“

Ein Faktor, der den VK deines Buches mitbestimmt, ist das Buch selbst – wer hätte das gedacht 😉 Schau dich einmal um, was ähnliche Titel auf dem Markt kosten, dann hast du schon eine erste Orientierung. Berücksichtige dabei das Genre, aber auch den Umfang und die Erscheinungshäufigkeit. Für mehr Seiten kannst du mehr verlangen, bei einer hohen Taktzahl deiner Veröffentlichungen deinen VK eher etwas niedriger halten. Den ersten Band einer Reihe kannst du als Kaufanreiz z.B. deutlich günstiger machen als die übrigen Bände. Aber auch dieses sind nur Leitlinien, an deren du dich orientieren kannst, aber nicht musst.

 

Marketingstrategie aka „Promotion“

Als viertes P spielt dein Marketingplan eine Rolle bei der Preiswahl. Ein niedriger Einführungspreis für ein oder zwei Wochen lockt zum Kauf und ist guter Aufhänger für eigene Werbung. Wenn du regelmäßig Preisaktionen planst und z.B. bei 50% Reduzierung für einen Wochendeal nicht in die niedrigere Honorarmarge rutschen willst, plane deinen VK entsprechend höher ein.

 

Nenn doch Zahlen, ey!

Mein Signature-Satz lautet bekanntlich „Es kommt darauf an…“ Das gilt auch für die Wahl deines eBook-Verkaufspreises. Wie teuer dein Buch sein soll, kannst am Ende nur du entscheiden. Aber um Zahlen – nur als Orientierung – in den Raum zu werfen: 3,99€ bis 5,99€ für ein durchschnittliches belletristisches eBook, umfangreiche Werke auch bis 7,99€, Sammelbände entsprechend mehr, Einführungspreise 0,99€. 😉

 

Und was ist mit Print?

Beim Printbuch schlägt dir unsere Plattform einen Mindestverkaufspreis vor, den du nicht unterschreiten kannst. Dieser berücksichtigt u.a. die Herstellungskosten. Einen höheren VK kannst du hier auf Wunsch immer wählen. Bitte beachte: Anders als beim eBook kann der Verkaufspreis eines Printbuches nach Veröffentlichungen im Moment nicht mehr geändert werden.

 

 

Martina Raschke
Letzte Artikel von Martina Raschke (Alle anzeigen)

One thought on “eBook-Pricing – den richtigen Verkaufspreis wählen

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.