virtuelle Bibliothek, Symbolbild für die Onleihe

Mit der Onleihe in die virtuelle Bibliothek

Die Bibliothek – ein Ort, wo Bücher leben. Aber auch eBooks! Genau deswegen haben wir vor kurzem bei tolino media für unsere AutorInnen die Möglichkeit geschaffen, ihre Selfpublishing-Titel in die virtuellen Bücherregale der deutschsprachigen Bibliotheken zu bringen.


Um für euch anschaulicher zu machen, wie der die Onleihe funktioniert und welche Vorteile sie bietet, haben wir ExpertInnen aus der Bibliothek getroffen und sie interviewt.

 

Wie kommt mein eBook in die Bibliothek?

Wenn ihr bei Veröffentlichung eures eBooks auf der Plattform den Haken für die Auslieferung an Bibliotheken setzt, wird euer Buch dem System DiviBib zur Verfügung gestellt. Darüber wird euer eBook den Büchereien im deutschsprachigen Raum sowie im In- und Ausland für ihre digitale Bibliothek angeboten. Die Teams im Einkauf der Bibliotheken können aus diesem Katalog unter einer Vielzahl an Titeln aus Verlagen, Selfpublishing oder aus verschiedenen Formaten wie Print, eBook oder Audiobooks wählen.

Wenn sich eine Bücherei dafür entscheidet ihren KundInnen deinen Titel anzubieten, kann sie bei der Onleihe Exemplare deines Titels einkaufen (ein sogenannter Lizenzkauf). Hat eine Bücherei eine Lizenz eines Titels erworben, kann das eBook von den Kunden der Bibliothek ausgeliehen werden. Dieser Vorgang ist vergleichbar mit dem Ausleihen eines gedruckten Buchs: Ein eBook kann von einem/r KundIn ausgeliehen werden und bei Rückgabe dem/r nächsten KundIn geliefert werden.

Ein eBook ist nach einer gewissen Zeit „technisch erschöpft“ – es kann nach einer gewissen Anzahl an Ausleihen oder einer gewissen Dauer im Bestand der Bibliothek nicht weiter an KundInnen ausgeliehen werden. Die Lizenz muss also neu erworben werden. Das simuliert quasi den „Verschleiß“, der bei einem Printbuch auftreten würde.

 

Wie kann ich mein eBook für Bibliotheken attraktiver machen?

Damit der Einkauf der Bibliothek auf einen Titel aufmerksam wird, kommt es auf den ersten Eindruck und damit auf ein qualitatives Cover an. Besonderes Augenmerk bekommen Neuerscheinungen und aktuelle Titel, die maximal vor 2016 veröffentlicht wurden.

Ausschlaggebend ist auch der Preis. Bei Preisen bis zu maximal 9,99 Euro ist ein Kauf wahrscheinlich. Also unbedingt darauf achten, den Preis nicht zu hoch zu gestalten. Der von euch gewählte Lizenzpreis sollte beim ein- bis zweifachen des regulären Verkaufspreises liegen. Besticht ein Titel durch Cover, ET und Metadaten inkl. Preis, wird der Titel über das Lizenzsystem gekauft und ist schon nach weniger als einem Tag in den Online-Katalogen der Bibliothek für die KundInnen verfügbar.

 

Wieso soll ich mein eBook in die Bibliothek bringen?

Ganz einfach: Weil ihr es jetzt könnt! Selfpublishing war bisher in der Bibliothek bzw. in deren Online-Katalogen noch wenig vertreten. Dabei sind Titel aus den Bereichen Romance, Thriller und Fantasy bei LeserInnen aller Altersklassen, die in Bibliotheken ausleihen und mitunter viel lesen, sehr gefragt. Mit der Anbindung unserer Plattform an die Onleihe haben BibliothekarInnen im deutschsprachigen Raum nun die Möglichkeit Selfpublishing-Titel von tolino media in ihr Sortiment aufzunehmen. Für die BesitzerInnen eines tolino eReaders funktioniert die Onleihe wie der Buchhändler-Shop, der auf dem tolino-Gerät installiert ist. Auf die Onleihe kann über den Reader direkt zugegriffen und Titel ausgeliehen werden.

 

Was muss ich auf der Plattform dafür tun?

Für die technischen Details, wie man beim Upload-Prozess den Haken für die „Auslieferung an Bibliotheken“ auswählt, und wie die Auszahlung funktioniert, findet ihr in folgendem Artikel und in den AGB

Viel Freude mit der Onleihe!

Laura Kühbauch
Letzte Artikel von Laura Kühbauch (Alle anzeigen)

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.