Skoobe tolino media Selfpublishing

Skoobe – Euer Weg in die digitale Bibliothek

Seit Oktober 2019 haben unsere AutorInnen die Möglichkeit, ihre eBooks auch direkt an Skoobe auszuliefern. Was genau sich hinter Skoobe verbirgt und was ihr beachten solltet, wenn ihre eure eBooks für diesen Vertriebskanal freigebt, erfahrt ihr hier.


Was ist Skoobe?

Skoobe ist eine riesige digitale Bibliothek mit über 300.000 Titeln, bei der man zu einem monatlichen Festpreis zwischen 11,99€ und 19,99€ monatlich so viele eBooks lesen kann, wie man will. Innerhalb ihres Abonnements sind die NutzerInnen weder an Warte- noch an Leihfristen gebunden. Wenn sie ein Buch, das sie interessiert, entdeckt haben, können sie es sich ausleihen und in ihrer App auf dem Smartphone oder Tablet lesen. Das Tolle daran ist, dass man viele verschiedene eBooks ohne Hürde einfach ausprobieren kann, um herauszufinden, ob einem der Schreibstil dieser oder jener AutorIn gefällt oder ob man das Genre mag. So entdecken unsere NutzerInnen viel mehr neue Genres, eBooks und Autor:innen für sich, als dies sonst der Fall ist.

Im Namen Skoobe steckt übrigens das Wort eBooks rückwärts gelesen …

 

Wie funktioniert die Titelauswahl bei Skoobe?

Bei Skoobe ist eigentlich alles Handarbeit. Unser kleines aber feines Team kümmert sich etwa zur einen Hälfte um die Technik hinter der App, die andere Hälfte kümmert sich um die KundInnen- und Verlagsbetreuung. Auch das Kategorisieren der Bücher wird von Hand erledigt. Neu angelieferte Bücher werden Schritt für Schritt den entsprechenden Kategorien der App zugeordnet. Dabei werden nicht alle Bücher auf einmal für Skoobe verfügbar, sondern nach und nach abgearbeitet. Dabei versuchen wir innerhalb der verschiedenen Genres eine Balance zu halten und natürlich auch saisonale oder aktuelle Themen aufzugreifen, um unseren NutzerInnen möglichst die relevantesten und interessantesten eBooks zu präsentieren

Jeden Donnerstag gibt es eine Katalogaktualisierung, mit der alle neuen Bücher in die App geschubst werden. Wöchentlich kommen so mehrere hundert neue eBooks in die App. Die KundInnen finden die neuen Bücher entweder, indem sie durch ihre Lieblingskategorien scrollen, oder werden mithilfe von Benachrichtigungen in der App darauf hingewiesen, wenn neue Titel ihrer LieblingsautorInnen oder -serien verfügbar sind.

 

Wie lange dauert es nach Freigabe, bis mein Buch bei Skoobe erhältlich ist?

Das kommt ein bisschen darauf an, wie viele Novitäten gerade generell angeliefert werden, welche Themen relevant sind und auch wie die Auslastung im Team aussieht. Es gibt Wochen, da werden weniger Titel angeliefert, in manchen dafür wieder viel mehr. Wenn uns auffällt, dass ein Verlag in der vergangenen Woche etwas zu kurz kam, versuchen wir diesen in der nächsten Woche verstärkt zu kategorisieren. Balance ist hier das Ziel. Weihnachtstitel werden bei uns z.B. erst Mitte November freigeschaltet, auch wenn sie bereits im Januar angeliefert wurden.

 

Was sollten AutorInnen beachten, wenn sie bei euch mehr gelesen werden wollen?

Optimaler Weise sehen die Titel hochwertig aus … auch bei Skoobe orientieren sich sehr viele NutzerInnen an der Optik des Covers. Für das Nutzungserlebnis in der App ist es zudem sehr wichtig, dass die Daten ordentlich gepflegt sind. Sind die Felder Titel und Untertitel richtig ausgefüllt? Ist der Serienname bei jedem Band identisch eingegeben? (Das ist z.B. sehr wichtig für die Funktion „Serie folgen“.) Werden die Serien vollständig bzw. in der richtigen Reihenfolge freigegeben? Auch sollten sich AutorInnen Bewusst sein, dass neue und vor allem richtige Rechtschreibung dazu beiträgt, wie gut Bücher bewertet und empfohlen werden. Unsere Nutzer:innen sind da sehr aufmerksam und bemängeln Fehler sofort in den Kommentaren zum Buch.

 

Welche Genre laufen bei euch besonders gut?

Das ist tatsächlich ein bisschen abhängig von der Jahreszeit. Im Frühjahr bemerken wir, dass Romance-Titel und Young-Adult-Romane gerne gelesen werden, im Herbst steigt die Nachfrage nach packender Spannungsliteratur. Im Fantasybereich haben sich Young-Adult-Geschichten bzw. Romantasy bewährt.

 

Habt ihr gemerkt, dass die Leute in Zeiten von Corona mehr zu Flatrates greifen?

Generell gibt es in dieser Zeit einen verstärkten Trend zur Digitalisierung. Dies sehen wir natürlich auch.


In seinen Themenwelten stellt Skoobe regelmäßig Titel unter einem bestimmten Motto zusammen – in dieser Woche widmen sie sich unseren SelfpublisherInnen! 🙂

Alle Informationen wie ihr eure Titel für Skoobe freischalten könnt und wie die Vergütung aussieht, findet ihr auf unserem Blog und in unseren AGB.

Laura Kühbauch
Letzte Artikel von Laura Kühbauch (Alle anzeigen)

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.