Write it your way: Schreibsoftware im Vergleich

Wir präsentieren stolz unsere neue „Tech-Reihe“ „Write it your way: Schreibsoftware im Vergleich“ mit dem Autorenduo Stiller & Stiller. Als eingefleischte Selfpublisher haben die beiden Autoren schon das ein oder andere Schreibprogramm getestet. Lest mit und erfahrt, welches Programm für euch am besten geeignet ist.


Wer viel schreibt, verbringt viel Zeit vor dem Bildschirm. Allein aus diesem Grund lohnt es sich, Ausschau nach dem „Richtigen“ zu halten. Neben dem Wohlfühlfaktor ist vor allem die eigene Arbeitsweise entscheidend – und die sollte von einer Schreibsoftware möglichst gut unterstützt werden. In den  kommenden Gastbeiträgen geben wir, Barry und Dana Stiller, euch einen Überblick, stellen verschiedene Konzepte vor und fassen unsere Erfahrungen in einer Miniserie zusammen.

 

Eine grobe Unterteilung

In den ersten beiden Beiträgen loten wir die Möglichkeiten kostenloser Schreibprogramme aus, die sich einer szenenbasierten Arbeitsweise verschrieben haben. Unser Augenmerk gilt dabei besonders dem Funktionsumfang (z.B. Figurenverwaltung, Recherchedatenbank, Gliederung/Navigation), der Formatierung (Export für eBooks und/oder Druck) und nicht zuletzt der Stabilität. Wir stellen euch zwei kostenlose Autorenprogramme vor, die sich für uns als praxistauglich erwiesen haben.
Im nächsten Block unserer Serie widmen wir uns ausführlich kostenpflichtigen szenenbasierten Lösungen.
Der dritte Block wird sich mit Programmen beschäftigen, die sich für den klassischen Workflow eignen. Natürlich werden wir unser Augenmerk auch bei den traditionellen Textverarbeitungen besonders auf die Funktionen legen, die für uns Autoren nützlich und notwendig sind.

 

In insgesamt 10 Beiträgen werden wir euch von uns getestete Programme vorstellen. Hier ein Überblick:

Unterteilung Programm Veröffentlichung
Einführung/Überblick 16.01.2020
Szenenorientierte, kostenfreie Programme  yWriter 21.01.2020
Write Way 04.02.2020
Szenenorientierte, kostenpflichtige Programme Scrivener 18.02.2020
Writer’s Café 03.03.2020
Jutoh 24.03.2020
Ganztextverarbeitungen Basic Features in MS Word, Libre Office und Papyrus Autor 07.04.2020
Professionelle Autoren-Features in Papyrus Autor 05.05.2020
Veröffentlichen (print/digital) mit MS Word, Libre Office und Papyrus Autor 19.05.2020

 

Vorweg möchten wir erwähnen, was wir nicht betrachten werden. Programme, welche ausschließlich auf Linux oder Apple funktionieren, haben wir nicht einbezogen. Des Weiteren finden browser- beziehungsweise cloudbasierte Applikationen keine Beachtung; und auch Schnipsel- oder Ideensammler reichen uns nicht als Hauptwerkzeug für Autoren. Teilweise recht umfangreiche Programme wie bibisco, Mellel und Liquid Story Binder haben wir außen vor gelassen, weil es uns an Expertise fehlt (aber das kann sich ja noch ändern…).

 


Zu den Autoren

Während der Studienzeit in Köln, begannen Dana und Barry die Arbeit an ihrem ersten gemeinsamen Roman INFORMIUM – Tödliches Experiment. Es folgte mit GREEN MAMBA – Schatten des Todes ein DDR-Thriller, der 2018 auf die Shortlist für den Indie Autor Preis der Leipziger Buchmesse kam. Aktuell arbeiten  Stiller & Stiller an der archäologischen Krimireihe Ein Fall für Peter Conrad.

Stiller und Stiller

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.