Eva Baumann tolino media Selfpublishing Autorin des Monats

Autorin des Monats: Eva Baumann

Eva Baumann ist nicht nur bekennender Dr.-Who-Fan, sondern hat schon einige Zeit auf der einen oder anderen Yacht verbracht. Wie dieses in ihre Bücher mit einfließt, erzählt euch unsere Autorin des Monats Februar im Interview.


Du hast zu Beginn deiner Schreibkarriere historische Romane geschrieben. Was hat dich dazu gebracht, dich an Urban Fantasy auszuprobieren?

Als Schreibanfängerin hatte ich ein wenig Angst vor der „weißen Seite“. Ich brauchte etwas, an dem ich mich entlanghangeln konnte, und sei es nur ein Setting, wahre Geschehnisse der Zeit, Kleidung, …

Was mich aber an Fantasy unheimlich reizt – und was über die Begrenzungen eines historischen Romans hinausgeht –, ist der Gedanke, dass hinter unserer sichtbaren Welt noch andere Welten verborgen sein könnten. Wünschen wir uns nicht alle ein bisschen mehr Magie im Leben? Die Mischung aus Fantasy-Welt und echtem Leben macht dieses Genre für mich so spannend und wird mich noch lange Zeit nicht loslassen.

Du sagst, dass du ein Dr. Who-Fan bist. Welcher Dr. Who und welche Begleitperson ist dein Liebling?

Der zehnte Doctor, ganz klar. Ich bin ein Fan von David Tennant und liebe die Ironie und Leichtigkeit, die er auf der einen Seite dem Doktor mitgibt, während er auch Tragik nahebringt. Er balanciert diese beiden Extreme, die für mich die Essenz einer guten Geschichte sind, perfekt aus.

Und auch bei der Begleitperson muss ich nicht lange überlegen – Donna ist einfach der Hammer! Die beiden Schauspieler David Tennant und Catherine Tate zeigen ihr gemeinsames Können übrigens auch in einer ausgefallenen Theaterproduktion von Shakespeares „Viel Lärm um nichts“.

Haben deine Erlebnisse auf Schiffen/Yachten dein Schreiben inspiriert?

Ich glaube, man kann es als Autor nicht vermeiden, sein Leben in die Bücher einzubringen. Es muss nicht immer wortwörtlich sein, wie bei meiner Mitarbeit an Lisa Summers „High Seas“-Reihe, in der wir unsere Liebesroman-Handlungen auf See verlegt haben und ich viel von meinen tatsächlichen Erfahrungen beisteuern konnte. In meinem Debütroman „Elaine“, den ich in meinen Anfangsjahren auf See geschrieben habe, ist das zentrale Thema, wie sich eine Frau in der Männerwelt behaupten muss, und auch generell zieht sich das durch meine Bücher. Oft geht es darum, seinen Platz in der Welt zu finden, ohne sich selbst aufzugeben. Dabei ist es egal, ob man wie Elaine als Frau in einem Männerberuf arbeitet – oder zum Beispiel als Luisa in „Waldträume“, die die Stimmen von Baumgeistern hört und sich damit dem Spott ihrer Mitschüler aussetzt.

Deine Cover sind sehr kreativ. Wie bist du auf die Idee fürs Cover gekommen?

Danke! Ich bin ein großer Fan des Coverdesigners Alexander Kopainski, denn seine Cover haben diese Magie und Tiefe, die dich in das Bild zieht. Diesen Effekt habe ich bei beiden Romanreihen angestrebt – bei „Die Unsichtbaren“ mit der Landschaft, die Tiefe bringt, bei der „Elemente-Trilogie“ durch die Hauptfiguren als zentralem Blickpunkt. Ich mag Personen auf Covern, möchte aber keine Gesichter im Detail zeigen, damit den Lesern genug Raum für eigene Vorstellungen bleibt.

Generell liebe ich es, mit kräftigen Farben und Goldtönen zu designen, und bei Fantasy-Covern kann ich mich da richtig austoben!

Warum hast du dich für tolino media entschieden?

Als Autorin möchte ich, dass meine E-Books möglichst vielen Lesern zur Verfügung stehen und die Bücher entsprechend auch für den Tolino anbieten. Soweit der nüchterne Anfangsgedanke. Als ich meine ersten Bücher dann auch bei tolino media veröffentlicht hatte, ist mir schnell die breitgefächerte, hohe Qualität des Angebots positiv aufgefallen. Auf Empfehlung meiner langjährigen Autorenfreundin und tolino-media-Kollegin Lisa Summer habe ich danach gestrebt, die Zusammenarbeit mit tolino media zu vertiefen und bin bis heute begeistert von der freundlichen und entgegenkommenden Art, mit der Selfpublisher unterstützt und gefördert werden. Dies ist im hart umkämpften Buchmarkt keine Selbstverständlichkeit, und ich möchte an dieser Stelle ganz herzlich Danke sagen!

Bücher von Eva Baumann

Weitere Informationen zu Ben Bertram und Kerry Greine und ihren Büchern findet ihr auf Instagram und Facebook.
Laura Kühbauch
Letzte Artikel von Laura Kühbauch (Alle anzeigen)

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.