Bewerbung für Lesungen tolino media Online Festival

Offene Bewerbung für Lesungen – Online Festival 2020

Ihr wollt eine Live-Lesung zur Frankfurter Buchmesse von zu Hause aus starten? Wir helfen euch dabei! Wir starten eine offene Bewerbung für Lesungen auf dem tolino media Online Festival.


Lesungen aus eurem Wohnzimmer

Wie bereits angekündigt, starten wir eine offene Bewerbung für die Live-Lesungen, die wir für das tolino media Online Festival organisieren. Damit können sich AutorInnen, die ein eBook bei tolino media veröffentlicht haben und die Teilnahmebedingungen erfüllen, bei uns für eine Lesung bewerben.

Wann, wo, wie?

Die Lesungen werden vom 14. bis 17. Oktober ab ca. 19 Uhr live über Instagram stattfinden. Geplant sind jeweils zwei Lesungen an einem Abend. Eine Lesung dauert ca. 15 Minuten. Zu Beginn der Live-Session möchten wir ein kurzes Interview mit dem/r AutorIn führen, um denjenigen ordentlich vorzustellen.
Was braucht ihr dafür? Lediglich einen Instagram-Account, euer Buch und eine schöne Lesestimme 😉

Teilnahmebedingungen

  • Das eingereichte Werk muss bei tolino media veröffentlicht worden sein.
  • Das Werk muss ohne fremde Hilfe verfasst worden sein. Die einreichende Person ist der Urheber.
  • Genre: Keine Sachbücher, keine Lyrik, keine Biografien, keine Fan-Fiction, keine FSK18-Inhalte. Alle anderen Genre sind erlaubt.
  • Das Werk muss in deutscher Sprache verfasst sein.

Offene Bewerbung für Lesungen

Um euch für die Lesung zu bewerben, sendet uns einfach eine Mail mit dem Betreff „Lesung Online Festival 2020“ an publishing@tolino.media und schickt uns folgende Unterlagen:

  • ISBN eures eBooks bei tolino media
  • den Textausschnitt, der vorgelesen werden soll
  • Wenn ihr habt, ein Video von euch beim Vorlesen

Die Bewerbung ist bist zum 14.09.2020 und per Mail an publishing@tolino.media möglich.

tolino media Online Festival 2020

Macht mit und seid dabei beim tolino media Online Festival 2020! Weitere Informationen dazu findet ihr in diesem Blogbeitrag:

tolino media Onlinefestival – Frankfurter Buchmesse 2020 mal anders

Laura Kühbauch
Letzte Artikel von Laura Kühbauch (Alle anzeigen)

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.