Canela au dem Teppich mit Couch

Probier’s mal mit Gemütlichkeit

Momentan ist für uns alle der Rückzug in die eigenen vier Wände angesagt. Das heißt, Gemütlichkeit ist ganz groß geschrieben. Und was ist gemütlicher als auf seinem ganz persönlichen Lieblingsplatz zu entspannen und zu lesen?


Martinas Lese- und Sonnenplatz. Eine Balkonbank mit Kissen, Buch und Tasse, Gemütlichkeit pur
„Es ist nur ein Gerücht, dass Metal und Sonne nicht zusammen passen.“ Zitat von Metalhead Martina

Ihr wisst, wovon ich rede: die Kuschelecke auf der Couch, der Liegestuhl in der Sonne, die dampfende Badewanne oder die sanfte Behaglichkeit der eigenen Kuhle im Bett. Diese Plätze eignen sich seit eh und je hervorragend, um mit einem guten Buch in der Hand abzuschalten.

Beim Lesen an solchen Orten entsteht oft ein Phänomen, das von meinem Deutsch-Professor im Gymnasium folgendermaßen beschrieben wurde (die Situation war allerdings damals eine andere): „Schaut euch Laura an; Sie setzt ihren Körper im Klassenzimmer ab und ihr Geist wandert zum Fenster hinaus. Fliegt über Täler und Wiesen und lässt die Schwere des Alltags (und den Unterricht ähäm) zurück.“

Badewanne mit Pflanze und tolino eReader
Zitat Angela: Ein Bad zu nehmen ist keine Ausrede, mit dem Lesen aufzuhören!

 

 

 

 

 

 

 

 

Monas Couch mit Holztischen, Teetasse und Büchern - der Inbegriff von Gemütlichkeit
Monas Kuschelsofa

Genau so geht es mir, wenn ich mich auf meinen Lieblingsleseplatz begebe. Ich suche Abstand von meinem Alltag und finde Abenteuer, Herzschmerz, Leidenschaft, Spannung und so vieles Mehr in meinen Büchern. Meine Kollegin Mona hat zu ihrem Leseplatz und passend zu diesen Gedanken folgendes Zitat abgegeben: „Reading gives us someplace to go when we have to stay where we are.“ – Mason Cooley

 

Ich gebe aber zu, dass ich dieser Tage nicht nur Bücher brauche, um mich abzulenken. Zum Beispiel hat der gestrige Zock-Marathon mit meinem Freund mein Daumengelenk ordentlich in Anspruch genommen. Seid also auch nicht zu streng mit euch, wenn ihr gerade mal nichts Sinnvolles macht, wie alle Flüsse in Bayern auswendig zu lernen oder euch zum/r nächsten Baywatch-Darsteller/in heranzutrainieren.

Daniels gemütliche Ecke in seinen vier Wänden mit einem orangen SofaGerade jetzt, da wir weniger Möglichkeiten haben, Orte außerhalb zu suchen, sollten wir unsere eigenen kleinen Plätze wertschätzen. Ob ihr dort lest, schreibt oder euch einfach nur wohlfühlt, ist im Grunde genommen egal. Oder um es mit den Worten von Daniel zu sagen, wenn er an seinen Lieblingsplatz denkt: „Hier bin ich Mensch, hier schlaf‘ ich ein“. (frei nach Goethe)

 

 

Das klingt jetzt alles nach Rückbesinnung und Esoterik usw., aber so ist es eben nun. Da sage ich leise zum Abschied nur noch“Namasteeee“ und fühle mich wie Canela auf diesem Bild:

Canela liegt auf einer Wiese und ist erleuchtet!

 

Laura Kühbauch
Letzte Artikel von Laura Kühbauch (Alle anzeigen)

One thought on “Probier’s mal mit Gemütlichkeit

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.