Logo Skriva

SKRIVA-Ticket zu gewinnen!

Die neue Autorentagung SKRIVA rund ums Schreiben findet dieses Jahr zum ersten Mal statt. Wir haben mit den beiden Organisatorinnen gesprochen – und verlosen ein Tagesticket!

Am 27. und 28. Oktober findet SKRIVA zum ersten Mal statt. Was hat Sie dazu gebracht, diese Konferenz ins Leben zu rufen?

Während unserer gemeinsamen Arbeit für das SYNDIKAT, der Autorengruppe für deutschsprachige Kriminalliteratur (Angela Eßer organisierte 15 Jahre das  größte deutschsprachige Krimifestival  CRIMINALE, Elke Pistor hatte das Sprecheramt inne) haben wir uns viel mit vorhandenen bzw. nicht vorhandenen Fortbildungsangeboten für professionelle AutorInnen beschäftigt. Diese gemeinsame Arbeit hat uns so viel Spaß gemacht, dass nach dem Ende unseres Engagements sehr schnell klar wurde, dass wir ein neues gemeinsames Projekt starten wollten. In diesem Jahr konnten wir es endlich mit SKRIVA, der Literatur Werkstatt Köln, realisieren.

Wie hebt sich SKRIVA von anderen AutorInnenkonferenzen ab?

Auf unserer Homepage sagen wir, dass wir mit SKRIVA eine Autorentagung ins Leben gerufen haben, die sich mit Techniken, Faktoren und Möglichkeiten des professionellen Schreibens auseinandersetzt. Dahinter steckt die Idee, ein genreübergreifendes Angebot an Fortbildungen anzubieten, die nicht nur für AutorInnen am Anfang ihrer Laufbahn, sondern auch für erfahrene KollegInnen interessant und neu sind. Besonderen Wert haben wir auf die Praxisnähe der DozentInnen gelegt. Isabella Archan, zum Beispiel, die Tipps und Tricks der Bühnenpräsenz vorstellt, ist nicht nur erfolgreiche Autorin, sondern auch aus Theaterproduktionen und Fernsehfilmen bekannt. So stellen wir sicher, dass über das Schreiben nicht nur geredet wird, sondern die praktische Umsetzung im Vordergrund steht. Zwischen den Vorträgen und Workshops steht das Netzwerken an oberster Stelle. Hier können die „Neuen“ von den „Alten“ profitieren und umgekehrt.

TeilnehmerInnen können das ganze Wochenende oder nur an einem Tag teilnehmen. Was unterscheidet das Programm an den beiden Tagen?

Am Samstag bieten wir Vorträge zur Bühnenpräsenz, zu Plotmethoden, zum eBook-Marketing und zur Figurenentwicklung mit Hilfe psychologischer Analysemethoden an. Den Abschluss bildet ein Gespräch mit Volker Kutscher, dem Schöpfer der Bestseller-Buchreihe um Gereon Rath, die die Grundlage der erfolgreichen Serie „Babylon Berlin“ ist. Ein Ansatz, der viele für eine erfolgreiche Tätigkeit als AutorIn Themenbereiche anspricht und einen Überblick ermöglicht.

Zusätzlich wird am Sonntag die Möglichkeit angeboten, einzelne Themen bei BuchmarktkennerInnen und FachdozentInnen zu vertiefen. Die Lektorin Stefanie Rahnfeld vom Emons Verlag verrät, worauf es bei einem Exposé wirklich ankommt, wenn es bei AgentInnen und Verlagen Erfolg haben soll. Dr. Mischa Bach, selbst Autorin und Coach prämierter AutorInnen zeigt verschiedene Möglichkeiten auf, den Plot so zu gestalten, dass er die Geschichte trägt, und steigt in die konkrete Arbeit mit den TeilnehmerInnen ein. Bettina Wüst, Schweizer Expertin für Transaktionsanalyse, erklärt, wie man Methoden aus der Psychologie als dramaturgisches Werkzeug zur Figurenentwicklung nutzen und anwenden kann. Diese Workshops finden in kleinen Gruppen statt, die eine intensive und persönliche Beschäftigung mit den Themen garantieren.

SKRIVA findet in Köln statt. Warum haben Sie sich für diesen Ort entschieden?

Köln hat ist nicht nur eine Medien-, sondern auch eine literarische Stadt. Wir haben die LitCologne und die CrimeCologne als renommierte Literaturfestivals, es gibt eine sehr aktive literarische Szene und nicht zuletzt ist Köln der Sitz großer Verlage. SKRIVA bringt an einem Wochenende im Jahr viele AutorInnenin in diesem literarischen „Hotspot“ zusammen. Darüber hinaus ist Köln eine kreative und inspirierende Stadt. Also genau richtig, wie wir fanden.

Worauf können wir uns besonders freuen?

Auf einen spannenden und anregenden Samstag, der mit dem Vortragsprogramm die Fortbildungsbandbreite eines AutorInnenlebens widerspiegelt, die vielen interessanten Gespräche der teilnehmenden AutorInnen mit den Dozentinnen und natürlich auch untereinander sowie auf tolle DozentInnen, die am Sonntag mit den AutorInnen zu den jeweiligen Fachthemen intensiv arbeiten werden.

Alle weiteren Infos zu SKRIVA findet ihr hier.

Angela Eßer wurde in Krefeld geboren und studierte Theaterwissenschaft in München. Sie ist Herausgeberin von Krimi-Anthologien, veranstaltet Krimi-Kochkurse, betreut Krimi-Festivals, ist Initiatorin des Coverwettbewerbs „Bloody Cover“ und war langjährige Sprecherin des SYNDIKATs, der Autorenvereinigung deutschsprachiger Kriminalliteratur. Als CRIMINALE-Beauftragte des SYNDIKATs organisierte sie fünfzehn Jahre das größte deutschsprachige Krimifestival, die CRIMINALE. Ihre Kurzgeschichte „6 Uhr 23 – Guten Morgen, München“ war für den Friedrich-Glauser-Preis in der Sparte Kurzkrimi nominiert und ihre Menüthek: Krimi wurde 2016 mit dem österreichischen Kochbuchpreis „Prix Culinaire“ ausgezeichnet.

Elke Pistor, Jahrgang 1967, studierte Pädagogik und Psychologie. Seit 2009 ist sie als Autorin, Publizistin und Medien-Dozentin tätig. 2014 wurde sie für ihre Arbeit mit dem Töwerland-Stipendium ausgezeichnet und 2015 für den Friedrich-Glauser-Preis in der Kategorie Kurzkrimi nominiert. Seit 2012 ist sie Mitglied der SOKO zum Nordeifel Mordeifel-Krimifestival und des Jacques-Berndorf-Preis, dem Eifelkrimi-Förderpreis. Von 2014 bis 2016 war sie geschäftsführende Sprecherin des SYNDIKATs, der Autorenvereinigung deutschsprachige Kriminalliteratur. Elke Pistor lebt mit ihrer Familie in Köln.  www.elkepistor.de

Gewinne ein Tagesticket für Skriva!

Unter allen Kommentaren zu diesem Beitrag verlosen wir ein Tagesticket für SKRIVA am Samstag, 27. Oktober 2018.

Teilnahmebedingungen

Mitarbeiter der tolino media GmbH & Co. KG und deren Angehörige sind von der Verlosung ausgeschlossen. Das Gewinnspiel läuft bis zum 1. Juli 2018. Die Verlosung findet unter allen eingegangen Kommentaren unter diesem Artikel statt. Im Falle eines Gewinns werden wir euch per E-Mail kontaktieren. Zur Ausschüttung im Falle des Gewinnswerden euer Name, eure E-Mail-Adresse und eure Postadresse benötigt. Wir nutzen eure für die Teilnahme am Gewinnspiel angegebenen Daten nicht für Werbezwecke. Wir behalten uns vor, doppelte Einsendungen zu löschen. Wir sind berechtigt, den Gewinner mit Namen und Wohnort zu veröffentlichen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Eine Auszahlung des Gewinns ist nicht möglich. Weitere Information zum Umgang mit euren Daten für Gewinnspiele findet ihr in unseren Datenschutzhinweisen.

Katharina Herzberger

Katharina Herzberger

Katharina Herzberger studierte Anglistik und arbeitete bereits für eine Literaturagentur und verschiedene Verlage. Als Vorstandsmitglied der Jungen Verlagsmenschen vernetzt sie den Branchennachwuchs. Bei tolino media ist sie als Author Relations Manager für Social Media und Akquise zuständig.
Katharina Herzberger

Letzte Artikel von Katharina Herzberger (Alle anzeigen)

14 thoughts on “SKRIVA-Ticket zu gewinnen!

  1. Wow, eine tolle Idee, so ein Wochenende ins Leben zu rufen! Hut ab auch vor dem Engagement. Ich kann mir vorstellen, dass es mit grösseren und kleineren Hürden verbunden ist, so einen Anlass (neu) zu organisieren.

  2. Das ist einmal ein ganz besonderer Gewinn. Da kann ich bestimmt ganz viel neues erfahren , lernen und kennenlernt. Bisher schreibe ich nur für mich und Freunde, vielleicht wird ja irgendwann mehr daraus. Da versuche ich sehr gerne mein Glück und hüpfe in den Lostopf rein📒📓📖📜📝📝

Schreibe einen Kommentar