Gewinnspiel zum 2. Advent: Kurzlektorat zu gewinnen

Unser großes Adventsgewinnspiel geht in die zweite Runde:

Wir verlosen ein Kurzlektorat von Susanne Pavlovic.

Sie ist bekannt, bewährt und die Adresse für erfolgreiche Selfpublisher. Susanne Pavlovic ist Lektorin mit Kompetenz und Leidenschaft. Die erfolgreiche Autorin veröffentlicht Romane und ist als Lektorin und Coach tätig. Sie und ihre vier „Mithexen“ begleiten Buchprojekte von der Ideenentwicklung bis zum abschließenden Korrektorat.

Wir haben zudem mit Susanne Pavlovic gesprochen. Hier geht es zum Interview!

 

Und so einfach nutzt Ihr die Chance, das Kurzlektorat zu gewinnen:

Vervollständigt folgenden Satz in den Kommentaren:
„Die größte Herausforderung beim Schreiben ist für mich …“

Wir verlosen das Kurzlektorat, das maximal 15 Normseiten á 1.500 Anschläge inkl. Leerzeichen umfasst, unter allen Kommentaren, die oben stehenden Satz vervollständigen.
Einsendeschluss ist Samstag, 09.12.2017.


Teilnahmebedingungen:

Teilnahmeschluss  ist der 09.12.2017. Mitarbeiter der tolino media GmbH & Co. KG und deren Angehörige sind von den Verlosungen ausgeschlossen. Wir sind berechtigt, die Namen und Fotos der glücklichen Gewinner zu veröffentlichen. Sämtliche Gewinner werden schriftlich, per eMail, benachrichtigt. Meldet sich ein Gewinner nicht innerhalb einer Frist von 14 Tagen nach Benachrichtigung, verfällt der Anspruch endgültig. Es wird erneut ausgelost. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Angela Baur

Angela Baur

Angela Baur kennt die Buchbranche seit vielen Jahren. Ob digital oder analog - sie liebt eBooks gleichermaßen wie Bücher. Ihre Erfahrung sammelte sie bei zwei großen Buchhändlern in Deutschland. Als externe Mitarbeiterin unterstützt sie das tolino media Team im Online-Marketing und bei der Betreuung des Blogs sowie der Webseite.
Angela Baur

27 thoughts on “Gewinnspiel zum 2. Advent: Kurzlektorat zu gewinnen

  1. „Die größte Herausforderung beim Schreiben ist für mich tägliche / fast tägliche Überwindung, anzufangen. Es gibt soviele Entschuldigungen, Ausflüchte, äußerst wichtige Dinge, die vorab erledigt werden müssen und… und…

  2. „Die größte Herausforderung beim Schreiben ist für mich, dass ich meine Ideen in einer Art realisiere, dass nicht nur ich mit dem Ergebnis zufrieden bin, sondern die Leserinnen und Leser mit meinem Roman begeistere. Wenn diese nach der Lektüre des Buches bei mir anfragen: Wann kommt denn der nächste Roman? Ich muss wissen, wie es weitergeht. Dann habe ich alles richtig gemacht.“
    Ich schreibe derzeit an meinem vierten Genusskrimi-Krimi. Im nächsten Jahr möchte ich allerdings auch zwei Bücher als Selfpublisherin veröffentlichen.

    Herzliche Grüße
    Petra Scheuermann

    Aktuelle Veröffentlichungen:
    “Schoko-Engel”, mein dritter Genusskrimi um Tanjas „Schoko-Traum“, Oktober 2015, KSB-Media, 12,50 €, ISBN 978-3-946105-01-5, E-Book 9,99 €
    “Schoko-Pillen”, der zweite Krimi der Serie, März 2015, KSB-Media, 12,50 €, ISBN 978-3-945195-79-6, E-Book 9,99 €
    “Schoko-Leiche”, mein erster Genusskrimi bei KSB-Media, Oktober 2014, 12,50 €, ISBN 978-3-945195-23-9, E-Book 9,99 €

  3. Die größte Herausforderung beim Schreiben ist für mich, am Ball zu bleiben und mich nicht von Plotbunnies und anderen Widrigkeiten ablenken zu lassen.

  4. Die größte Herausforderung beim Schreiben ist für mich … Zeit für längere Schreibsessions zu finden. Das ist mit Arbeit und Kita-Kind nicht immer leicht. Aber davon lassen kann und mag ich natürlich trotzdem nicht, auch wenn ich nur absatzweise vorankomme. 🙂

  5. …. wirklich weiterzuschreiben, also die Story zu entwickeln, wenn ich die Datei geöffnet habe, anstatt das Vorherige zeitraubend immer wieder zu überarbeiten.

  6. Die größte Herausforderung beim Schreiben ist für mich, ein Thema zu finden, das nicht nur für mich, sondern auch für andere interessant ist.

  7. „Die größte Herausforderung beim Schreiben ist für mich …“, bei Sachbüchern den Nutzen für die Leserin / den Leser immer im Auge zu behalten und so zu schreiben, dass es auch ein Laie versteht. Was bringen endlose Seiten, wenn niemand etwas damit anfangen kann.
    MfG K. Förster

  8. Guten Morgen,
    die größte Herausforderung beim Schreiben ist für mich, neben einem permanenten Zeitmangel, einen möglichst perfekten Ausdruck zu finden und tatsächlich „technische“ Hürden im Buchsatz, wie z.B. Witwen und Waisen.
    Schöne Grüße aus Augsburg,
    Kerstin Herzog

  9. das Orchester der Charaktere meines Buches im Kopf so zu dirigieren, dass am Ende ein unterhaltsamer Krimi herauskommt in dem meine Leser das Geschehen mit all ihren Sinnen sehen, schmecken, fühlen und riechen können …

  10. Hallo

    Die größte Herausforderung beim Schreiben ist für mich … das Durchschreiben vom Anfang zum Ende. Ich schreibe ganz viele Szenen und muss sie dann Mühevoll zusammen fügen. Das kostet zu viel Zeit 😉

    Viele liebe Grüße
    Laurence Horn

    „Rodinia – Die Rückkehr des Zauberers“
    ISBN-13: 978-3959622929

  11. Guten Morgen,
    was für eine tolle Chance.

    Die größte Herausforderung beim Schreiben ist für mich … definitiv die Überarbeitung.
    Wenn ich die Geschichte aufgeschrieben habe, ist sie für mich abgeschlossen. Deshalb fällt es mir sehr schwer wieder und wieder darüber zu gehen. Obwohl ich weiß, dass das notwendig ist, muss ich mich oft stark überreden.

    LG
    Lia

Schreibe einen Kommentar