Rückblick: 2. PAN-Branchentreffen

Selfpublishing, Gamification, Schwertkämpfe und natürlich Phantastik in all ihren schillernden Facetten… Das waren einige der großen Themen des zweiten Branchentreffens von PAN. Als stolze Sponsoren des Events durften wir nicht fehlen, daher hatte ich den erfreulichen Auftrag, mich unter die Fantasy- und SF-Autoren sowie Phantastik-Interessierte aus der Buchbranche zu mischen. Für alle, die nicht mit in Berlin sein konnten, ein kleiner Rückblick:

Workshop beim PAN-BranchentreffenBereits unter den Namensschildern, die sich wie ein Who-Is-Who der deutschen Phantastikszene lasen, entdeckte ich die ersten Indie-Autoren und natürlich unsere drei Gewinner: Martha Wilhelm, Horus W. Odenthal und Thomas Knip. Daher war ich in meinem Workshop auch gar nicht mehr überrascht, als sich einige Hände bei meiner Frage nach Selfpublishern im Publikum hoben.SPace Opera Workshop

So ergaben sich viele informative Diskussionen zwischen erfahrenen Selbstverlegern, Verlagsautoren, Lektorinnen und vielen mehr, die das Grundthema „SPace Opera – Prozesse, Möglichkeiten und Herausforderungen“ großartig bereicherten. So ergab es sich auch, dass –  als Annika von PAN bei unserem Workshop zu Besuch war –  Alfred Bekker gerade passioniert über die Vorteile des Selfpublishings berichtete und ich gar nicht zu hören war…

Neben dem grundsätzlichen Vergleich von Verlag und Selfpublishing wurden vor allem über die folgenden Schwerpunkte diskutiert:

  • Vernetzung unter Autoren – Ablenkung oder relevanter Erfolgsfaktor?
  • Selbstinszenierung – Authentizität versus Autorenmarke nach Leservorstellungen
  • Vermarktung – Leserbindung über Social Media und Preisstrategie

Nach diesem regen Austausch lauschte ich gespannt Susanne Pavlovics Betriebsanleitung für Schwert- und sonstige Kämpfe in der Fantasy. Dabei stellte ich wieder mit Bewunderung fest, wie komplex das Handwerk des Schreibens ist, und wie viel Spaß es gleichzeitig machen kann. Denn am Ende des Workshops griff sie auch zu den Schwertern und es gab eine eindrucksvolle Demo.

Schwertkampf Workshop

Voller Begeisterung für Susannes Kompetenz als Lektorin (und Schwertkämpferin) habe ich sie auch gleich für unseren Blog gewonnen, so dass sie demnächst ihr Wissen mit uns hier teilen wird. Wünscht ihr euch Tipps zu einem bestimmtem Thema oder Schreibproblem?

Der zweite Tag war den Podiumsdiskussionen und Vorträgen mit Speakern aus allen Bereichen der Kulturbranche gewidmet. Besonders freute ich mich auf den Vortrag von Marah Woolf zu Selfpublishing. Die Autorin erzählte unter Anderem, dass ihre Leser durchschnittlich 35 Jahre alt und einer ihrer effizientesten Marketingkanäle ihre Broadcast-Liste auf WhatsApp seien. Danach diskutierte Marah Woolf mit dem Autor Alex Jahnke, Pia Cailleau von Carlsen impress und Dieter Durchdewald zu Kostenlos oder umsonst – eBook und Digitaler Markt. Entgegen meiner Erwartungen waren kostenlose eBooks schnell mit dem Konsens „Qualität kostet“ vom Tisch und die Diskussionen zu eBook-Piraterie, Buchpreisbindung und enhanced eBooks rückten in den Vordergrund.

12-panel-kostenlos-oder-umsonst-ebook-und-digitaler-markt

Auch die anderen Panels boten viel Gesprächsstoff und Anreize für neue Ideen und Projekte wie zu viralem Marketing oder der Wahl des Pseudonyms. Zum Nachlesen empfehle ich #PAN17 auf Twitter. Besonders gefreut hat mich die Entscheidung bei der Mitgliederversammlung. Wie Diana Menschig in unserem Interview bereits angekündigt hatte, wurde über die Aufnahmekriterien neue entschieden. Nachfolgend ein Auszug aus der offiziellen Bekanntmachung:

Auf seiner ersten Vollversammlung stimmten die anwesenden Mitglieder des Phantastik-Autoren-Netzwerks (PAN e.V.) einhellig für eine Satzungsänderung: Self-Publishing-Autoren können ab jetzt eine Aufnahme als Mitglieder des Netzwerks beantragen. Weitere Beschlüsse sorgten für eine neue Aufgabenverteilung im Vorstand und die Aufnahme von Nachwuchsmitgliedern. Die Versammlung fand im Rahmen des zweiten PAN-Branchentreffens der Phantastik statt. (phantastik-autoren.net)

In diesem Sinne freut es uns sehr, dieses großartige Treffen und das äußerst engagierte PAN zu unterstützen. Bis zum nächsten Treffen #PAN18 in Köln!

Patricia Gentner

Patricia Gentner

Patricia Gentner liebt Gespräche über ePublishing und die Indie Szene – somit ist die geborene Wienerin genau richtig im Team von tolino media. Als Teamleiterin freut sie sich Selfpublishing im Buchmarkt voranzutreiben.
Patricia Gentner

Letzte Artikel von Patricia Gentner (Alle anzeigen)