eBook Basics

Unser Konverter im Detail: Das Layout des fertigen eBooks

Im letzten Teil der eBook Basics zu unserem Konverter, der aus einem Word-Dokument ein fertiges Epub erstellt, haben wir uns mit der notwendigen Formatierung des Word-Dokuments beschäftigt, damit das Dokument erfolgreich konvertiert werden kann. Heute sehen wir uns an, wie das fertig konvertierte eBook aussieht und welche typographischen Elemente wie umgesetzt werden. Unser Konverter ist für einfache belletristische Texte gut geeignet. Für komplexere Layouts und Formatierungsoptionen empfiehlt es sich nach wie vor, ein fertiges Epub hochzuladen.

„Verlagsstandard“ und Nutzereinstellungen

Die Schriftoptionen auf einem tolino E-Reader
Die Schriftoptionen auf einem tolino E-Reader

Leser können auf einem E-Reader selbst die Schriftart, die Schriftgröße, die Textausrichtung und den Zeilenabstand einstellen. Wie wir in Teil 2 der eBook Basics besprochen haben, sind die vom Verlag bzw. Autor gewählten typographischen Optionen deshalb von nachrangiger Bedeutung, da sie vom Leser auf Wunsch durch seine eigenen Einstellungen überschrieben werden können.  Möchte der Leser in jedem Fall die Originalformatierung des eBooks zum Lesen verwenden, so kann er in den Textdarstellungsoptionen die Einstellungen „Verlagsschrift“ und „Verlagsstandard“ auswählen. Dann kommen die vorgegebenen Formatierungen aus dem Word-Dokument bzw. dem daraus konvertierten eBook zum Tragen.

Das Standardlayout des konvertierten eBooks

Das Standardlayout unseres Konverters
Das Standardlayout unseres Konverters

Unser Konverter erstellt aus dem hochgeladenen Word-Dokument ein eBook, das die kostenlose und als freie Lizenz verfügbare Schriftart „DejaVu Sans“ verwendet. Diese ähnelt bekannten Serifenschriftarten wie „Times New Roman“ oder „Garamond“.

Die Textausrichtung aus dem Word-Dokument wird bei der Konvertierung übernommen, wobei Blocksatz als einzige Option nicht unterstützt und deshalb als linksbündiger Text behandelt wird.

Die Schriftgröße für Fließtext im eBook beträgt 0.9 em, was ca. 11 Punkt entspricht. Etwaige andere Schriftgrößen im Dokument werden auf diese Schriftgrößen geändert. Zusätzlich wird der Beginn jedes Absatzes eingerücktFettungen, Unterstreichungen und Kursivierungen bleiben erhalten.

Die Schriftgröße für die Kapitelüberschriften liegt bei 1.4 em oder 17 Punkt. Alle Überschriften sind zudem linksbündig und fett formatiert. Etwaige Überschriften 2 und 3 werden zwar im Inhaltsverzeichnis nicht aufgeführt, im Dokument aber mit einer Schriftgröße von 16 Punkt (1.4 em) bzw. 14 Punkt (1.2 em) umgesetzt und deren Ausrichtung übernommen.

Farben werden aus Gründen des bestmöglichen Lesekomforts nicht übernommen. Alle Überschriften und der gesamte Fließtext sind ausschließlich schwarz.

Das Layout der Titelseite und des Impressums

Das Layout der Titelseite
Das Layout der Titelseite

Alle Elemente auf der Titelseite sind zentriert. Zuerst folgt der Autorenname in einer Schriftgröße von 16 Punkt (1.4 em). Darunter folgt der Buchtitel in einer Größe von ca. 30 Punkt (2.6 em). Als letztes Element wird unser tolino media Logo eingefügt.

Alle Elemente im Impressum sind linksbündig. Die Impressumsüberschrift ist eine gefettete Überschrift 2 mit einer Schriftgröße von 16 Punkt.

Vorsicht bei Änderung des Zeilenabstands

Bei der Konvertierung wird der gewählte Zeilenabstand im Word-Dokument übernommen. Standardmäßig nutzt Word die Abstandsoption „einfach“. Das bedeutet, dass sich der Zeilenabstand automatisch mit der gewählten Schriftgröße ändert. Dasselbe gilt für die Optionen „doppelt“ und „mehrfach“. Auch hier passt sich der Zeilenabstand der gewählten Schriftgröße an und verdoppelt sich entsprechend oder verdreifacht, vervierfacht, verfünffacht sich (je nach gewähltem Wert für „mehrfach“). Word bietet allerdings für den Zeilenabstand auch die Optionen „mindestens“ und „genau“ an. In diesen beiden Fällen legt man einen festen Punktwert für den Zeilenabstand fest, der sich bei einer Skalierung der Schriftgröße nicht ändert. Das bedeutet, dass sich Zeilen bei einer Vergrößerung auf dem E-Reader plötzlich überlappen, weil die Buchstaben zwar größer werden, der Zeilenabstand dagegen fix auf dem festgelegten Wert stehen bleibt und sich nicht mit vergrößertVermeiden Sie daher unbedingt diese beiden Zeilenabstandsoptionen in Ihrem Manuskript.

Letzte Änderungen im Editor

In unserem Editor können Sie noch letzte Änderungen vornehmen.
In unserem Editor können Sie noch letzte Änderungen vornehmen.

Nach Upload Ihres Manuskripts können Sie Ihrem eBook in unserem Editor noch den letzten Feinschliff verpassen. Der Editor ermöglicht Ihnen die Textausrichtung zu ändern, Stellen zu fetten, zu unterstreichen und zu kursivieren, Aufzählungen einzufügen, Bilder nachträglich noch hochzuladen und Links hinzuzufügen und zu entfernen. Die „Rückgängig“- und „Wiederholen“-Schaltflächen in der rechten oberen Ecke des Editors können Sie nutzen, um letzte Änderungen wieder zu entfernen, wenn Sie Ihnen nicht gefallen.

Sobald Sie auf „Daten speichern und weiter“ klicken, erzeugt unsere Software das eBook fertig und Sie können es sich in Ihrem Account unter „Meine eBooks“ herunterladen.

Im neuen Jahr werden wir besprechen, wie man mit dem kostenlosen Tool Sigil das von unserem Konverter erzeugte eBook noch weiter bearbeiten kann.

Daniel Seebacher

Daniel Seebacher

Daniel Seebacher ist gelernter Buchhändler und studierter Buchwissenschaftler, was ihn direkt zu tolino media als Author Relations Manager geführt hat. Schon während seines Studiums beschäftigte er sich mit professioneller E-Book Herstellung in einem großen deutschen Ratgeberverlag. Privat liebt er es, Musik zu machen und mit Photoshop und verschiedenen 3D-Programmen virtuelle Welten zu kreieren.
Daniel Seebacher

2 thoughts on “Unser Konverter im Detail: Das Layout des fertigen eBooks

  1. Leerzeilen (auch halbe) zwischen Absätzen sind einfach das Grauen. Das ist das elektronische Pendant für Leute, die sonst beim Lesen mit dem Finger auf der Zeile entlangrutschen müssen, weil das Texterfassen eine doch so schwierige Kulturtechnik ist und die Aufmerksamkeitsspanne unter fünf Sekunden liegt.

Schreibe einen Kommentar