Die SHORTLIST…

Wir beginnen das wohl gehütete Geheimnis der Shortlist unseres Schreibwettbewerbes langsam zu lüften. Ihr könnt uns glauben, auch wir freuen uns sehr und halten die Spannung kaum noch aus. Trotzdem wollen wir den Spannungsbogen bis aufs letzte ausreizen und präsentieren die Shortlist häppchenweise. Unserer Jury ist die Entscheidung nicht leicht gefallen – nach vielen Diskussionen und Runden steht sie jetzt wie ein Fels in der Brandung: die Shortlist. Jeden Freitag geben wir zwei Titel bekannt.

DIE SHORTLIST – jetzt komplett:

Kathrin Wandres mit „In Between“

Isabell Wolf mit „Die Ausersehene“

Andrea Reder mit „Dangerous Persons“

Mona Venner mit „Reality Checks“

Laura Kuhn mit „We could be heroes“

Christina Fuchs mit „Emma und der Apfelbaum“

Sabrina Schumacher mit „Hidden Secrets“

Jana Maria Lüpke mit „Laser Blue“

Anna-Lena Pietzner mit „Die Abenteuer der Josie Flynn“

Anna Savas mit „Herz über Kopf“

Angela Baur

Angela Baur

Angela Baur kennt die Buchbranche seit vielen Jahren. Ob digital oder analog - sie liebt eBooks gleichermaßen wie Bücher. Ihre Erfahrung sammelte sie bei zwei großen Buchhändlern in Deutschland. Als externe Mitarbeiterin unterstützt sie das tolino media Team im Online-Marketing und bei der Betreuung des Blogs sowie der Webseite.
Angela Baur

Letzte Artikel von Angela Baur (Alle anzeigen)

3 thoughts on “Die SHORTLIST…

  1. Von 6 Finalisten auf dieser Shortlist nur 2 Autoren mit einem deutschen Titel. Was für ein Armutszeugnis für die deutsche Sprache.

  2. Und wie ich bereits am Anfang vermutet habe und hier auch geschrieben habe, bei einer Jury, die zu einem so hohen Anteil aus Frauen besteht, natürlich auch nur Autorinnen in der Endauswahl …
    Englische Titel für deutsche Bücher … was ein Unsinn.

    1. Wir haben die Titel der Shortlist anhand der Qualität und nicht anhand des Geschlechts der Autorin/des Autors ausgewählt. Insgesamt haben wir deutlich mehr Manuskripte von Frauen als von Männern erhalten, sodass es alleine schon statistisch gesehen wahrscheinlich war, dass mehr Frauen auf der Shortlist landen.

Comments are closed.